top of page

HERBSTABEND LESUNGEN

Thema 2021 ist „Bildung“

So ziemlich jeder, den Sie kennen, wird gebildet worden sein. In den Niederlanden geht man von 4 bis 17 Jahren oder älter zur Schule. Dieses System gibt es seit Beginn der Postmoderne. Bildung ist also wichtig … Aber warum ist sie wichtig? was ist der zweck der bildung? Bildung Unter Bildung versteht man in den Niederlanden im Allgemeinen: die Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und Einstellungen innerhalb einer von der Regierung festgelegten Struktur durch dafür ausgebildete Personen. Dass Sie sich weiterbilden, ist für uns selbstverständlich; Es ist notwendig, an der Gesellschaft teilhaben zu können. Anschließend wird viel darüber geschrieben, welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Einstellungen benötigt werden und wie wir sie erlernen sollten. So können wir Studierende gut auf die Gesellschaft vorbereiten und ihnen ein würdiges Diplom verleihen. Es wird oft gesagt, dass es ohne Diplom keine Zukunft gibt. Dies ist jedoch nicht immer der Fall: Beispiele für erfolgreiche Menschen ohne Abschluss gibt es zuhauf (Steve Jobs, Henry Ford, Churchill usw.). Natürlich sind dies eher Ausnahmen, aber in einer sich technologisch schnell wandelnden Gesellschaft wie der heutigen, in der die Schulpflicht vor einigen Jahren verlängert wurde, möchten wir Sie an 4 Abenden auf eine Reise in die Welt der Limburger Bildung mitnehmen.

Das Programm sieht so aus:

Autumn wallpaper 3.jpg
Bob Joorman.jpg
Joey Mak.jpg

1. November 2021
Nadine Roijakkers Direktorin des Education Expertise Centre Open University

1. November 2021 Nadine Roijakkers Direktorin Education Expertise Center Open University Wir stehen vor großen gesellschaftlichen Herausforderungen, die wichtige Übergänge erfordern, wie zum Beispiel die Energiewende. Übergänge, in denen Führung, gemeinsames Arbeiten & Lernen, Verbindung etc. von großer Bedeutung sind. Welche Rolle spielt dabei die Hochschulbildung? Die Open University spielt eine wichtige Rolle im System der niederländischen Universitäten. Diese Rolle konzentriert sich hauptsächlich auf Emanzipation und Innovation. In diesem Vortrag nähern wir uns dieser Rolle und versuchen unter anderem folgende Fragen zu beantworten: Wie nachhaltig ist Hochschulbildung? Wie innovativ ist Bildung? Wie inklusiv ist Bildung? Welchen Wandel durchläuft die Bildung?

8. November 2021
Guido Rijninks Leiter Aus- und Weiterbildung der Cicerozorggroep Training in der Praxis

Wie lerne ich? Was sind die Voraussetzungen für ein gutes „Lernklima“ für mich? Es werden immer mehr Anforderungen an die Erfassung, Verarbeitung und Weitergabe von Informationen gestellt. Zusammenarbeiten, vernetzen und Mitarbeiter in die Entwicklung mitnehmen ist eine Herausforderung.... Arbeit war früher eine Aufgabe, die man körperlich bewältigen musste, heute leben wir in einer herausfordernden Gesellschaft, in der; Arbeit leisten, Anforderungen an Ihre persönliche Entwicklung stellen. Wer bin ich und was kann ich tun? Inwiefern trägt Rotary dazu bei? Bietet Rotary mir/Ihnen ein gutes Lernklima, in dem Ihre persönliche Entwicklung und das Streben nach einer besseren Welt zusammenkommen? An diesem Abend mit dem Thema: „Training in der Praxis“ stellen wir den Zusammenhang zwischen Ihrer Tätigkeit und Ihren persönlichen Qualitäten her, um diese konkretisieren zu können. Guido Rijninks, Mitglied von Rotary Landgraaf und einst Rotaracter, durfte zunächst die Welt entdecken und diese Erfahrungen dann in das Studium zum Lehrer für Geografie/Sozialkunde einfließen lassen. Er zog von der Randstad in einen für Sozialhilfe konzipierten „Süden“, um hier als Trainer und Programmmanager im Bildungsbereich zu arbeiten. Schnell wurde der Kontakt zu Unternehmen und Institutionen geknüpft, in denen das Gelernte in die Praxis umgesetzt werden musste. Die Organisation und Unterstützung der Lernpraxis mit Lernverläufen und Coaching liegt in meiner eigenen Hand. Als interimistische Aus- und Weiterbildung der Cicero Pflegegruppe bin ich mit einem Team von 16 Mitarbeitern für ein gutes Lernklima verantwortlich.

Jeroen Cremers.jpg
Autumn wallpaper.jpg
Autumn wallpaper 3.jpg
Autumn wallpaper 2.jpg

21 november 2022
Suzan van de Bergh,
Coördinator Talentenschool
&
Esther Nieuwenhuysen, Bestuursadviseur stichting Kindante

Suzan v.d. Bergh.jpg
Esther Nieuwenhuysen

Das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft zeigt auf seiner Website auf einen Blick, wie sich die Vision des Bildungsauftrags in den letzten Jahrzehnten verändert hat. Wo früher Wissensvermittlung und Sozialisation hauptsächlich als Aufgaben der Grundbildung bezeichnet wurden, steht nun die Chancengleichheit im Vordergrund. „Wenn alle die gleichen Chancen bekommen, können sich alle Talente in den Niederlanden entfalten.“

Die Kindante Foundation ist die größte Bildungsstiftung in der Western Mining Region mit 35 Schulen für reguläre und spezielle Grundschulbildung sowie für Sonderpädagogik.

In diesem Vortrag führen wir Sie durch die veränderte Aufgabe der Grundbildung, insbesondere im Bereich der Chancengleichheit. Wie wir das innerhalb der Stiftung Kindante gestalten, zeigen wir auch am Beispiel der Talent School. Eine Initiative für Kinder aus benachteiligten Zielgruppen, die während der Schulzeit, nach Schulschluss und auch am Wochenende ein zusätzliches Programm anbietet. Fokussiert auf Talententwicklung im weitesten Sinne des Wortes, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen und steigende Entwicklungsmöglichkeiten, über die Sie im Vortrag mehr erfahren werden.

22. November 2021 Bob Joorman & Joey Mak Studien- und Karriereberater Universität Maastricht

Afgelast

Das Studium an Hochschulen ist von großen Veränderungen begleitet. Was passiert beim Übergang von der Sekundarstufe zur Hochschule? Nimmt die Hochschule den Studierenden an die Hand oder sind die Studierenden selbst dafür verantwortlich, sich erfolgreich in dieses neue Umfeld zu integrieren? Wie verhält sich der einzelne Schüler zu dieser neuen Umgebung und welche Rolle spielt die Bildungseinrichtung? Welche Eingriffe sind für einen reibungslosen Übergang wichtig? Als Studien- und Karriereberater an der Universität Maastricht helfen wir Studenten täglich bei ihren Ambitionen und Problemen auf persönlicher, akademischer und (zukünftiger) beruflicher Ebene. In dieser interaktiven Sitzung nehmen wir Sie mit in unsere tägliche Praxis und liefern qualitative Beobachtungen zu Entwicklungen an der Universität.

Afgelast

Nadine Roijakkers.jpg

Afgelast

Autumn wallpaper 4.jpg

Afgelast

Allgemein:

Auch die Partner der Mitglieder und andere Interessierte sind an allen Abenden herzlich willkommen.

 

Die Herbstabendvorlesungen finden statt im Op de Vos, Hasseltsebaan 100; 6135 GZ Sittard.

Abendprogramm:

  • Rezeption zwischen 18:00 und 18:30 Uhr.

  • Ab 19:00 Uhr wird ein Hauptgericht Ihrer Wahl serviert.

  • Die Vorlesungen beginnen nach Aufnahme des Geschirrs und dauern gegen 19.30 Uhr. Wir enden in der Regel gegen 20.30 Uhr inklusive Diskussion und danach ist noch Platz für ein informelles Beisammensein.

Für Zuhörer, die nicht Mitglieder des Rotary Club Sittard sind, kostet das Essen 12,00 € - 20,00 € (je nach gewähltem Gericht) ohne Getränke, zahlbar am Abend selbst an der Bar des Op de Vos.

An den Abenden besteht die Möglichkeit, einen freiwilligen Beitrag zu unserem Regenwasserprojekt für die Coloma-Schule in Uganda zu leisten.

 

ANMELDEN:

Jeder muss sich anmelden, dies kann per E-Mail erfolgen: autumnavondlezingen@rotaryclub-sittard.nl

Spätester Anmeldetermin ist der Freitag vor dem Montag, an dem Sie teilnehmen möchten .

 

Aufrichtig,

Ton van der Brüggen, Rotary Club Sittard

bottom of page